volxhaus volkshaus volxhausKlagenfurt volxmusic illdisposed fallen utopia erebos epsilon album release show kopie

Am Freitag den 29.12.2017 hieß es "Klotzen statt Kleckern". Wo andere schon die besinnliche Weihnachtszeit genossen, ging es bei uns im VolXhaus heiß her:
Der Rockverein Liebenfels veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Kärntner Band Fallen Utopia eine Album Release Party, die es in sich hatte.
Den musikalischen Anfang des Abends machten Epsilon aus St. Pölten - Niederösterreich. Die groovige Thrashformation sind in der österreichischen Szene längst keine Unbekannten mehr und zeichneten sich durch eine energiegeladene Show aus, die das Publikum sofort mitriss.

volxhaus volkshaus volxhausKlagenfurt volxmusic illdisposed fallen utopia erebos epsilon album release epsilon

Im Anschluss erklommen die Steirer Erebos die Bretter die die Welt bedeuten und sorgten mit fetten Beats und gewaltigem Sound für Stimmung im Haus.

volxhaus volkshaus volxhausKlagenfurt volxmusic illdisposed fallen utopia erebos epsilon album release erebos

Fallen Utopia waren als Nächstes an der Reihe und stellten an diesem Abend ihr neues Album vor. Die 12 Nummern umfassende Scheibe wurde auf die feierwütige Meute los gelassen und auch die bewährten und allseits gewünschten Songs wurden nicht vergessen.

volxhaus volkshaus volxhausKlagenfurt volxmusic illdisposed fallen utopia erebos epsilon album release fallenutopia

Als Headliner des Abends konnte der Rockverein Liebenfels keine geringere Band als Illdisposed aus Dänemark gewinnen.
Die Death Metal Combo brachte das VolXhaus zum kochen. Ihr brachialer Midtempo Sound, die gekonnten Growlings gepaart mit Cleanen Vocals und spitzen Tönen ließen die Crowd wild feiern.

volxhaus volkshaus volxhausKlagenfurt volxmusic illdisposed fallen utopia erebos epsilon album release illdisposed

Hier gehts zum Facebook-Fotoalbum

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic fuzzman singin rebels weihnachtssause stage

 

Am Stefanietag, den 26.12., war es mit der leisen und besinnlichen Zeit im VolXhaus vorbei, denn kein geringerer als Herwig Zamernik aka Fuzzman & The Singin Rebels gaben sich unter dem Motto "Weihnachtssause" ein Stelldichein.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic fuzzman singin rebels weihnachtssause herwig

Zamernik, bekannt durch Naked Lunch und Disharmonic Orchestra, rief im Jahr 2005 sein Alter Ego Fuzzman ins Leben. Der in Wien geborene jedoch in Klagenfurt lebende Künstler (er ist nicht nur Musiker sondern auch Mixer, Tontechniker, Produzent und Inhaber eines eigenen Tonstudios) veröffentlichte mehrere Alben auf seinem eigens gegründeten Label "Lotterlabel" und tourt seitdem mit seiner Combo erfolgreich durchs Land.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic fuzzman singin rebels weihnachtssause volles haus

Fuzzman schmetterte seine anarchistischen Indie-Style Schlager auf der ausverkaufte VolXhaus nieder und ließ sich und seine Singin Rebels gebührend feiern.
Fuzzman präsentierte seine neue (auf Vinyl erhältliche) EP "i tua wohl", sowie zudem 5 nagelneue Hits und dem neu vertonten Kärntner Volksliedes "i tua wohl".

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic fuzzman singin rebels weihnachtssause vogal dj party

Nach dem berauschenden und laut umjubelten Gig des Herrn Fuzzman & seinen Singin Rebels begaben sich die Vogal DJ's an die Plattenteller und heizten dem Publikum noch bis in die frühen Morgenstunden ein.

 

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxkultur russischer kulturverband weihnachtsfeier snegurotschka theater kinder alle

Am 17. Dezember durften wir zum ersten Mal den Russischen Kulturverband bei uns im VolXhaus begrüßen.
Die Kinder und Mütter verzauberten die Gäste mit der Aufführung des russischen Märchens "Snegurotschka". In der Geschichte geht es um Väterchen Frost, der mit Hilfe seiner hübschen Enkelin Snegurotschka das Weihnachtsfest vorbereitet. Zusammen mit zwei Helfern, zwei Schneemännern, macht sich das Schneemädchen auf in den Wald um das neue Jahr abzuholen, während dessen sich Väterchen Frost um die Geschenke kümmert.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxkultur russischer kulturverband weihnachtsfeier snegurotschka theater kinder moderation

Doch im Wald wohnt die böse Hexe Baba Jaga, die Besuch von ihrer Enkelin Jozhka hat.
Jozhka möchte unbedingt, wie Snegurotschka, Väterchen Frost helfen, doch der lehnt die Dienste dankend ab, da er schon so viele helfende Hände hat.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxkultur russischer kulturverband weihnachtsfeier snegurotschka theater kinder bühne

Jozhka ist tief getroffen und schmiedet mit der bösen Hexe einen Plan: zusammen verzaubern die die Schneemänner und Snegurotschka mit einem Zauberkamm. Sie vergisst ihren Namen und ihre Tätigkeit bei Väterchen Frost.
Jozhka nimmt ihren Platz ein und sucht nun an ihrer Stelle das neue Jahr.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxkultur russischer kulturverband weihnachtsfeier snegurotschka theater kinder

Nach unzähligen Abenteuern geht die Geschichte natürlich gut aus und Väterchen Frost verteilt die Geschenke an die Kinder und die böse Hexe mit ihrer Enkelin besinnen sich und feiern das neue Jahr in Frieden zusammen.
Mit wundervollen Kostümen und mit viel Liebe zum Detail würde das Stück komplett in Russisch dem zahlreich erschienenen Publikum vorgetragen.

joessas maria gabriel weihnachtskabarett agentur herkules mario kuttnig drei engel engolo

Am 8., 15. und 20. Dezember brachte Mario Kuttnig sein Weihnachtskabarett Jössas Maria und Gabriel erneut auf die Bühne des VolXhaus. Im Jahr 2015 feierte das Stück Premiere bei uns im Haus, und daher war es uns ein besonderes Fest, Mario und sein Team abermals bei uns begrüßen zu dürfen.
Mario Kuttnig erzählte die Weihnachtsgeschichte neu, Reloaded quasi - in Zeiten von Facebook und Checkfelix.
Mit Engeln, die "followern", aber nicht dem Stern, sondern dem Navi.
Eine Geschichte, die mit einer Freundschaftsanfrage beginnt und in Fifty Shades of Angels gipfelt. Gabriel ist es, der Maria auf Wolke 7 schweben lässt, für eine heiße Nacht lang zumindest. Für den Rest sorgt der Zimmermann. Nein, nicht der Eduard. Der Andere.
Ein Witz folgte dem Anderen, Kuttnig mit seiner gewohnt lockeren Art involvierte das Publikum in seine Shows.

joessas maria gabriel weihnachtskabarett agentur herkules mario kuttnig drei engel engolo sonja steger karin koncsik

Als besonderes Zuckerl waren die drei Drei Engel für Gabriel, Karin Koncsik, Sonja Steger und Tatjana Pichler, mit an Board, die allerseits bekannte Weihnachtslieder aus dem Englischen ins Deutsche übersetzten und diese in ihrem Chanson Style zum Besten brachten.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxart tschernobyl benefiz ausstellung atyp alex mandl kinderwiege

Unter dem Titel "TSCHERNOBYL | Wo Kinderbetten strahlen und Hotdogs bellen" fand im Zeitraum vom 27.11. bis 03.12. die erste Vernissage im VolXhaus statt.
Fotograf und Initiator der Ausstellung, Alex Mandl, ist vorallem für seine Mischung aus provokativer Kunst, die zum Nachdenken anregen soll, bekannt.
Der Trip nach Prypjat wurde spontan mit einem befreundeten Kollegen organisiert, da Beide schon seid langem von der Reise nach Tschernobyl fasziniert waren.
Alex Mandl, der auch unter dem Pseudonym aTyp (http://www.atyp.media) bekannt ist, zeigte großformatige Schwarz-Weissfotografien, die bedrückend und zugleich zynisch wirkten.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxart tschernobyl benefiz ausstellung atyp alex mandl besucher

Impressionen vom Kernkraftwerk, der Geisterstadt Prypjat selbst, dem Krankenhaus, und dem immer wieder auftauchendem Smiley-Gesicht.
Mandl war selbst jeden Tag anwesend, führte durch die Ausstellung und erzählte von seinen Erfahrungen in Tschernobyl. Er beantwortete Fragen zum Trip selbst, zu seinen Fotos (die man auch erwerben konnte), seinen Ideen und seinem Leben als Berufsfotograf.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxart tschernobyl benefiz ausstellung atyp alex mandl theater

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxart tschernobyl benefiz ausstellung atyp alex mandl riesenrad

Alle Einnahmen dieser Ausstellung gingen direkt an das Charity Projekt "Obdachlosen Hospiz – Westbahnhoffnung" in Villach zu Gute. Alex Mandl setzt sich persönlich für dieses Projekt ein und freute sich, mit dieser Ausstellung direkt vor der eigenen Haustür etwas Gutes tun zu können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok