fbpx

Review "RÜCKSCHAU-dern 2018: Der ultimative Jahresrückblick"

Am 9. März gastierte der bekannte Kabarettist Alfred Aigelsreiter im VolXhaus Klagenfurt und präsentierte bei freiem Eintritt einen Jahresrückblick der besonderen Sorte. Pointenreich und mit bissigen Wortwitz analysiert und kommentiert Aigelsreiter das vergangene Jahr aus politischer Sichtweise und rechnet mit jedem ab. Von Trump über Salvini oder Seehofer bis hin zu heimischen Stars wie Strache oder Kurz, niemand ist vor dem genialen Gründer der „Brennesseln“ sicher.

DSC00104

 

Picture by Mirko Messner.

Review "Frauenräume. Erfahrungen und Imaginationen von Frauen in Kärnten"

Am 8. März fand im Zuge des Weltfrauentags die Veranstaltung Frauenräume im VolXhaus Klagenfurt statt. Im Rahmen des Abends wurden diverse künstlerische Darbietungen geboten.

Barbara Ambrusch Rapp präsentierte die Installation raumTEILerIN, Debora Staubmann zierte die Wände mit Fotografien zum Thema Frauenwelten unterstützt von Shoreh Kaveh mit malerischen Eindrücken zum Thema Fluchträume. Valerie von Boeckmann war mit ihrer Audioinstallation Erzähltes Leben zu Gast und das VOBIS Frauensprachcafé präsentierte mit Collagen und einer Teeecke ihr Projekt Gemeinschaftsräume.

frauen1   frauen2  

Auf der Bühne gastierte der Völkerchor mit Klangräume (Gesang), eine Auswahl an IG Autorinnen präsentierten Literarische Imaginationen von Frauenräumen und das ÖH Klagenfurt/Celovec Frauenreferat trug ein beeindruckendes Happening bei.

frauen7   frauen3   frauen4 frauen6   frauen5   frauen8

BrAnka JovaNović und Mojca Kamnik zeigten die audio-visuelle Performance “Najin Raum”, das TanzTheater EinAnder beeindruckte mit Getanzten Frauenräumen und Sarah Gaggl & Maja Nedeljkov zeigten ihre RaumImaginationen mit Harfe und Bewegung.

frauen9   frauen10   frauen11

 

Pictures by Stefanie Polz.

Review "VolXrock Festival 2019"

Am vergangenen Samstag war es endlich so weit, das inzwischen legendäre VolXrock Festival fand zum dritten Mal statt. Wieder begeisterten 6 heimische Bands das Publikum und brachten das VolXhaus zum Beben. Vu Garde eröffneten mit ihrem einzigartigen Desert Rock die Bühne gefolgt von den Alternative Rockern Violent Shiver.

volxrock01 volxrock02

Als nächstes erklommen die Lokalmatadore CLANE die Bühne mit ihrem ganz persönlichen Hardrock und übergaben ein ausgelassenes Publikum an die Funk Rocker Super Monky.

volxrock03 volxrock04

Mit Heavy Alternative von Mindless und einer beeindruckenden Lichtshow ging es weiter bevor zu guter Letzt 4XistenZ dem Publikum noch einaml mit Metal zum Abschluss ordenlich einheizte.

volxrock05 volxrock06

 

Pictures by Yvonne Rapp und Maria Zedlacher.

Review "Symposion BGE empowerment systemchange"

Am vergangenen Wochenende fand im VolXhaus Klagenfurt ein dreitägiges Symposion zum Thema BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen) statt. Im Mittelpunkt stand die Annäherung
an die verschiedenen Modelle des BGE, die zur Zeit existieren.

Am Freitag begann der Sozialphilosoph Karl Reitter mit einer Erörterung ob und wie das BGE den Abschied von der Erwerbsgesellschaft einleiten könne. Im Anschluss präsentierte die Frauenforscherin Margit Appel eine Betrachtung des BGE aus kritisch feministischer Sicht.

bge1   bge2

Am Samstag wurden Ansätze, Perspektiven sowie linke Positionen zum Thema BGE aus mehreren Nachbarstaaten präsentiert. Den Beginn machte der Organisator der EBI bge (Europäische Bürgerinitiative Grundeinkommen) in Slowenien Branko Gerlič gefolgt von dem deutschen Philosophen Ronald Blaschke. Den Abschluss machte der italienische Politiker Roberto Criscitiello.

bge3   bge4   bge5

Am Sonntag folgte noch die Präsentation des ökologischen Nutzens des BGE durch Markus Ertel, Regionalsprecher der Grünen Wirtschaft Kärnten. Den Abschluss des Symposions bildete eine Diskussionsrunde um die Thematik welches BGE für einen emanzipatorischen Weg aus dem Kapitalismus gebraucht wird sowie eine reflexive Betrachtung des Symposions.

bge6

Melina Klaus und Martin Diendorfer moderierten das Symposion.

 

Pictures by Mirko Messner.

Review "Werner Brix - friss & stirb"

Am 24.2.2019 war es soweit: Werner Brix entführte das VolXhaus mit seinem neuen Programm „friss & stirb“ in die Welt vom Hermann, dem Konsumidioten.

Der wiederum könnten wir alle irgendwie sein: Verirrt im unaufgeräumten, virtuellen Kinderzimmer namens Internet kämpfen wir alle dagegen an, einfach nichts zu finden, weil‘s dort keinen gibt, den wir um Rat fragen können – nur auf die Algorithmen, die wir tagtäglich füttern, ist Verlass. Wir kaufen online und beschweren uns, warum offline alle Geschäfte zusperren. Und irgendwann, ja irgendwann führt ein jeder von uns ein kleines Gespräch mit dem Teufel. Oder seinem Gewissen. Vielleicht auch mit beidem…

IMG 8457 c

 Brix ist absoluter Bühnen- und Kabarett-Vollprofi: Er holt das Publikum ein, zieht es in seinen Bann und jagt es pointiert von einer Lach-Eskapade zum nächsten Kloß im Hals, weil man sich ja doch irgendwie ertappt fühlt – gerade wenn‘s um das bisschen mehr an gesunder und auch verantwortungsvoller Lebensführung geht.

 Fazit des Abends: Wer nicht dabei war, hat wirklich was verpasst. Das VolXhaus-Team hält sich immer noch den Bauch vor Lachen!

IMG 8465 C

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok