volxhaus volkshaus klagenfurt slam if you can poetry slam header

Am 09.05.2015 fand zum zweiten Mal der "Slam, if you can" Poetry Slam im VolXhaus Klagenfurt statt.

Mit dabei waren diesmal:

Mario Tomic als 2faches Opferlamm aka Sacrifice Poet und Moderator sowie den folgenden SlammerInnen:

Lukas Wagner, G. von der Tschern, Mona Camilla, Philipp Warmuth, Mriri Ri, Rebekka Scharf, Simon Martinschitz, Yannick Steinkellner, Adina Wilcke, Lukas Hofbauer, Tijana Pajic und Simon Tomaz;

Alle SlammerInnen gaben ihr Bestes, Texte vom kennenlernenden Kellner, Sonnenstrahlen, 3 Wünsche, zum Kennenlernen, Menschen, Mriri's sehr, sehr, sehr kurze Textsammlung, Mundart Texte, Texte vom kleinen Wörthersee, über Hippster und Worte, die man nicht so meint - ich liebe Dich, Wugiwug das Unicorn, durch Welten rappen und die Karikatur des Kreises - eine Parabel wurden vom Publikum mit Applaus entgegengenommen und von den Jury-Mitgliedern bewertet.

Nach der Halbzeit fanden sich 5 Slammer im Finale wieder und versuchten die Gäste und Jury erneut von ihrem Können zu überzeugen. 

Mriri packte erneut seine sehr, sehr, sehr, nicht zu sagen, ultrakurzen Texte aus, Mona Camilla erzählte von ihren Erlebnissen mit Kindern in Kärnten, Alina Wilcke stellte klar, was ihr die Sprache verschlägt, Yannick Steinkellner brachte seine Geschichte "Raucherlungenflügel" zur Sprache, welche das Publikum mit Gänsehaut und Tränen in den Augen erfüllte (und ihm auch den Sieg beschehrte) und Simon Tomaz, der von seinen Erfahrungen mit theoretischen Wirtschaftsprojekten erklärte.

Nach der Siegerehrung und Danksagung an Sponsoren und Technik wurde die Bühne für DJ Herb umgebaut, der die SlammerInnen und Gäste noch bis ca. 02:00 Uhr mit Electro Swing begeisterte.

Hier noch ein paar Bilder:

volxhaus volkshaus klagenfurt slam if you can poetry slam 1 kopievolxhaus volkshaus klagenfurt slam if you can poetry slam 2 kopievolxhaus volkshaus klagenfurt slam if you can poetry slam 3 kopie

volxhaus volkshaus klagenfurt buch13 volxliteratur8 pantherion header

PANTHERION

Ein Abend im Zeichen der Österreichischen Phantastik.

Monster jagen ist das neue Schwarz!

BUCH13 präsentierte einen Abend voller übersinnlicher Phänomene, zwielichtiger Gestalten und fragwürdiger Helden. Sehen Sie Ihre Heimat aus einem Blickwinkel, aus dem Sie sie noch nie zuvor gesehen haben.

Es klärten Sie über die wahren Vorgänge dieser Wirklichkeit auf:

Charly Blood (Werner Skibar) Wahrheitsfinder, Ex-Häftling und Autor aus Wien-Favoriten.

Squirella Oakhorn (Anita Aichholzer) Verhaltenskreative schreibsüchtige Eichhörnchenverehrerin aus Lonsperch.

Melchior v. Wahnstein (Bernhard Reicher) Psychometriker, Auraseher und Okkultist aus der Obersteiermark.

James Vermont Trommelspieler, Nebelbeschwörer und Mystiker aus Elbenthal.

Die Einleitung zum VolX:Literatur 8 Abend unter dem Namen "Pantherion" fand durch Josef "Pepe" Lesjak und Buch13 Obmann Gerald Eschenbauer ab 19:00 Uhr statt.

Pantherion - ein Transmedia Projekt aus Graz - bestehend aus Groschenheften, Taschenbücher, Comics, Film, Pilotfilm zur Serie und Hörspielen. Der aus Graz angereiste Regiesseur Jörg Vogeltanz präsentierte dann den Trailer zum Projektfilm, womit die erste Hälfte des Abends beschlossen wurde.

Nach der Pause ab 20:00 Uhr wurden noch zwei Texte gelesen und es fand ein Interview mit Gerald Eschenauer statt, welches den Abend bis ca. 21:00 Uhr abrundete und beschloss.

Hier noch ein paar Bilder von der Veranstaltung:

volxhaus volkshaus klagenfurt buch13 volxliteratur8 pantherion 1volxhaus volkshaus klagenfurt buch13 volxliteratur8 pantherion 2volxhaus volkshaus klagenfurt buch13 volxliteratur8 pantherion 3

volxhaus volkshaus klagenfurt mam march against monsanto schilder und transparente workshop header

Am Sonntag, den 03.05.2015, gab es ab 13:00 Uhr einen Schilder- und Transparente-Workshop zum March Against Monsanto Klagenfurt, welcher heuer wieder am 23.05.2015 stattfindet. 

Ab ca. 13:45 Uhr ging es dann schon an die Bastelei, bei der Eltern und auch Kinder gleichermaßen Spaß hatten. Es wurde gemalt, gezeichnet, gelacht und auch diskutiert und es entstanden farbenfrohe wie auch aussagekräftige Schilder und Transparente.

Die Veranstaltung fand gegen 17:00 Uhr ihr Ende.

Hier noch ein paar Eindrücke:

volxhaus volkshaus klagenfurt mam march against monsanto schilder und transparente workshop 1volxhaus volkshaus klagenfurt mam march against monsanto schilder und transparente workshop 2volxhaus volkshaus klagenfurt mam march against monsanto schilder und transparente workshop 3

volxhaus volkshaus klagenfurt felix strasser fahren sie niemals untergrundbahn

Populärwissenschaftlicher Vortrag

Textmontage und Schauspiel: Felix Strasser

Inszenierung: Yulia Izmaylova

Eine Produktion von VADA (Verein zur Anregung des dramatischen Appetits)

Das VADA-affine Publikum kennt bereits aus zahlreichen collagierten Theaterabenden den absurden Monolog von Daniil Charms „Ich möchte Ihnen einen Vorfall erzählen...":

Beginnen wir direkt bei der Geburt.

Offen gesagt: Patrulevs Tochter wurde an einem Sonnabend geboren. Bezeichnen wir diese Tochter der Einfachheit halber mit dem lateinischen Buchstaben M. Nachdem wir diese Tochter mit dem lateinischen Buchstaben M bezeichnet haben, stellen wir fest:

1. Zwei Arme, zwei Beine, besondere Anzeichen keine.

2. Die Ohren verfügen über dasselbe wie die Augen.

3. Laufen ist ein Verb, das auf Fuß lautet.

4. Fühlen ist ein Verb, das auf Hand lautet.

5. Einen Schnurrbart haben kann nur ein Sohn.

6. Mit dem Hinterkopf kann man nicht sehen, was an der Wand hängt.

17. Beachten Sie bitte, daß nach der sechs die siebzehn kommt.

Nun liegt diese cerebrale Tour de Force erstmals in einer abendfüllenden Fassung vor:

Felix Strasser referiert frei nach Daniil Charms, Anton Tschechow, Nikolaj Gogol, Leonid Lipavskij, Raoul Hausmann und anderen Autoren über die brennendsten Fragen des Lebens oder des Spulwurms und erörtert detailliert, warum man niemals mit der Untergrundbahn fahren sollten.

Hauptpreis beim großen Publikums-Wettbewerb: Wer dem Vortrag von Anfang bis Ende folgen kann, darf - trotz Entrichtung des vollen Eintrittsgeldes - früher nach Hause gehen.

volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest enter the void header

Am 18.04.2015 war der SPH Bandcontest mit einer Vorrunden-Veranstaltung zu Gast im VolXhaus Klagenfurt - im Schlepptau: 5 junge Bands, welche ihre Würdigkeit beweisen wollen, eine Runde weiterzukommen.

Ab 19:00 Uhr startete der Einlass und ab 20:15 Uhr ging es für die Bands bereits ans Eingemachte, nämlich ihr Live-Auftritt vor Jury und Publikum, mit 30 Minuten Spielzeit.

Die erste Band des Abends war "DeLorean", hier der Link zum YouTube-Video von der Veranstaltung:

https://www.youtube.com/watch?v=Lntv461O_64

Danach durften "Flint Aims" dem Publikum einheizen, hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=Msdx5oJK0F8

Als drittes gaben "High Voltage" ihr Können zum Besten, hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=vRvJugOEzi4

Als Nummer 4 kamen "Enter The Void", die den Sieg des Abends für sich entscheiden konnten, hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=Ni4aALXSBWc

Und zum Schluss durfte die fünfte Band des Abends, "Sylos", das Publikum zum Toben bringen, hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=-oBll39hjss

Um ca. 0:00 Uhr wurden dann die Publikumsstimmen und die Jurywertungen ausgezählt und schon standen die ersten drei Plätze fest:

Platz 3 - "Sylos"

Platz 2 - "Flint Aims"

Platz 1 - "Enter The Void"

Das VolXhaus Klagenfurt gratuliert nochmals allen Teilnehmern am SPH Bandcontest für ihren Mut, ihr Können und ihren Spaß, den sie an diesem Abend mit allen Gästen teilen konnten.

Vielen Dank an dieser Stelle noch an WeAppU für die Videoaufnahme und -bearbeitung!

Hier noch ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest delorean back to the music 2volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest flint aims 2volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest high voltage villach 1volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest sylos 4volxhaus volkshaus klagenfurt sph bandcontest finale jury 5

volxhaus volkshaus klagenfurt ciconia instrumental post rock spain header

Am 17.04.2015 durfte das VolXhaus Klagenfurt CICONIA - Instrumental Post-Rock aus Spanien, mit ihrem aktuellen Album "The Moon Sessions", begrüßen.

Der Einlass erfolgte um 20:00 Uhr wie geplant, CICONIA startete um 21:15 Uhr. Mit ihren treibenden Riffs, perfekt gespielten Soli, langsamen instrumentalen Balladen bis hin zu hämmernden Double-Bass-Beats und Arrangements zeigten CICONIA ihr perfektes Spiel von Anfang an. Jedem einzelnen Mitglied von CICONiA war das Spielen mit Herz und Seele, ihrer großen Liebe zur Musik, anzusehen.

Wie ein perfekt abgestimmtes Orchester spielten sie ihr "The Moon Sessions" Album und begeisterten das Publikum bis ca. 22:45 Uhr.

Hier noch ein kleines Video vom Auftritt (danke an WeAppU für die Videoaufnahme und -bearbeitung):

https://www.youtube.com/watch?v=mJwojazrAIg

Hier ein paar Bilder von ihrem Auftritt:

volxhaus volkshaus klagenfurt ciconia instrumental post rock spain 1volxhaus volkshaus klagenfurt ciconia instrumental post rock spain 2volxhaus volkshaus klagenfurt ciconia instrumental post rock spain 3