Review "KaGaMo Anime Movie Event"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmovie kagamo anime movie event review


Am Samstag, dem 24. März, fand das KaGaMo Anime Movie Event im VolXhaus Klagenfurt statt. Dabei präsentierte KaGaMo im Laufe des Nachmittags die Filme „A Silent Voice: The Movie“, Fairy Tail: Dragon Cry“ und „Sword Art Online The Movie: Ordinal Scale“. Zudem gab es einen einladenden Merchandise-Stand und passend zur Kinostimmung verschiedene Knabbereien.

A Silent Voice: The Movie“ ist ein berührendes Jugenddrama, produziert von Kyoto Animation mit Naoko Yamada und Reiko Yoshida nach dem gleichnamigen Manga „A Silent Voice“ von Yoshitoki Ōima. In einer bewegenden Geschichte wird gezeigt, wie sich die Sünden der Jugend durch das weitere Leben ziehen, doch auch in der größten Not werden einem wichtige Erkenntnisse klar und können alles entscheiden. Der Film erzählt eine bitterschöne Geschichte über das Erwachsenwerden und die eigenen Abgründe, die auf diesem Weg liegen.

Fairy Tail: Dragon Cry“ ist der zweite Film aus dem bekannten Fairy Tail- Universum und wurde von A-1 Pictures mit  Shōji Yonemura und Tatsuma Minamikawa produziert. Er spielt zeitlich zwischen den letzten Story Arcs der Animeserie. Der Dragon Cry, ein Artefakt voll unglaublicher Macht, wurde gestohlen und es liegt an Fairy Tail die Zerstörung des Köngreichs Fiore zu verhindern. Trotz der aussichtslosen Situation schaffen es die Freunde von Fairy Tail unter Mobilisierung aller Kräfte, auch ihren letzten Gegnern entgegenzutreten und stellen die Kraft der Freundschaft unter Beweis.

Sword Art Online The Movie: Ordinal Scale“ ist ein von A-1 Pictures und Tomohiko Itō produzierter Animationsfilm basierend auf der Light Novel Serie Sword Art Online. Nach der Befreiung aus Aincrad passen sich die Überlebenden wieder an ihr echtes Leben an. Die revolutionäre Augma-Technologie überschwemmt das Land, vor allem durch das neue Spiel Ordinal Scale. Da die Augma die Realität digitalisiert, bestehen auch keine Risiken wie beim FullDive. Doch als Asuna nach einem verlorenen Kampf ihre Erinnerungen an Aincrad verliert, wird Kirito klar, dass es mehr mit der neuen Technologie auf sich haben muss. Nach einer grauenvollen Entdeckung liegt es an Kirito und seinen Freunden, eine tödliche Katastrophe abzuwenden.

Review "8. März Internationaler Frauentag"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt frauentag begruessung

Am 8. März 2018 fand auch im VolXhaus eine Veranstaltung ganz im Zeichen des Internationalen Frauentags statt. In Zusammenarbeit mit der KPÖ Kärnten freuten wir uns, an diesem Tag mit interessanten Events aufwarten zu dürfen.

Der Abend wurde mit einem Lesemarathon der IG Autorinnen Autoren Kärnten eröffnet. Jede Autorin hatte 5 Minuten Zeit, um dem Publikum einen Auszug ihres Schaffens vorzutragen. Ilse Gerhardt, die Obfrau der Interessengemeinschaft, gab zu jeder der Damen eine kurze Einleitung und stellte diese dem interessierten Publikum vor. Oft waren die Texte zynisch, aus dem Leben gegriffen oder klassische Prosa, es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach den Lesungen wurde das Publikum in den ersten Stock des KPÖ-Gebäudes gebeten, um eine Vernissage auf sich wirken zu lassen. Die Kunstinstallation "Gemeinsam Stärke sein" von Dana Rausch und Samira Fux wurde von Bianca Kämpf inhaltlich begleitet.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt frauentag streeruwitz

Nach einer Stärkung am Buffet durften sich die Gäste auf den Hauptact des Abends freuen. Keine Geringere als Marlene Streeruwitz beehrte unser VolXhaus, um eine Lesung mit anschließender Gesprächsrunde abzuhalten.  Die österreichische Schriftstellerin und Regisseurin, die unter anderem mit dem Hermann-Hesse-Preis und dem Wiener Frauenpreis ausgezeichnet wurde, trug aus ihren Werken vor, mit scharfer Zunge kommentierte sie die politischen Ereignisse in Österreich und äußerte sich zu ihrer feministischen Einstellung.

Review "Klangschalen und Baseballschläger - Die alles über Liebe Therapie"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxtheater heunburg theater klangschalen baseballschlaeger final

Die Produktion vom Theater im Raum „Klangschalen und Baseballschläger – Die Alles-über-Liebe-Therapie“ ging auf Kärntentournee und machte an gleich zwei Abenden bei uns im VolXhaus Halt. Am Freitag, dem 9.03.2018 und am Samstag, dem 10.03.2018 gastierten Regisseur Andreas Ickelsheimer und seine Akteure in unserer Location und erzählten in einer wunderbar tragikomischen Geschichte die Probleme eines Ehepaares.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxtheater heunburg theater klangschalen baseballschlaeger alles ueber liebe therapie

Carlos, gespielt von Peter Beck, und Anna, gespielt von Dagmar Sickl, befinden sich in der Ehezwickmühle: Vor Jahren hatte man sich kennen und lieben gelernt, zuerst war es stürmisch und voller Leidenschaft, dann wurde geheiratet und der Alltag kehrte ein. Einen Wimpernschlag später, so schnell konnte man gar nicht schauen, saß man da in einem Reihenhaus mit zwei Kindern und backt jeden Sonntag brav einen Kuchen. Carlos und Anna wollen aus dem Trott ausbrechen und ihre Ehe retten. Des Rätsels Lösung: Eine Paartherapie muss her.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxtheater heunburg theater klangschalen baseballschlaeger liebe

Man findet sich bei der Therapeutin (gespielt von Daniela Graf) ein, startet eine verbale Schlammschlacht und holt zum Schlagabtausch aus: Anna glaubt, Carlos betrüge sie mit der Praktikantin, was dieser natürlich lautstark bestreitet. Sie fühlt sich mit der Aufgabe der Kindererziehung allein gelassen, er sieht auch das ganz anders. Für ihn ist die Therapie reine Geld- und Zeitverwendung. Die mittlerweile hoffnungslos überforderte Therapeutin versucht mit Hilfe von Schaumstoff-Baseballschlägern die Emotionen aus dem Paar zu locken, aber außer neuerlichen Beschimpfungen kommt sie auch damit nicht weiter.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxtheater heunburg theater klangschalen baseballschlaeger

Man kaut die letzten Horror-Urlaube durch, die Kindertanzgruppe, die ausschließlich an Anna hängen bleibt, die Trennkostdiät, bei der Carlos ein paar Kilos verlieren sollte, aber viel lieber ein gutes Stück Fleisch genießen möchte, und die Schwiegermutter, die ihm noch den Rest gibt.
Die gute Therapeutin weiß bei der verzwickten Situation des Paares scheinbar keinen Ausweg und verfällt selbst immer mehr in eine Depression. Doch genau diesen Nervenzusammenbruch braucht es, damit Anna und Carlos eines sehen: Sie lieben einander noch immer und wollen es mit Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung schaffen.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxtheater heunburg theater klangschalen baseballschlaeger therapie

Andreas Ickelsheimer hat mit diesem Stück den Alltag vieler Paare wunderbar festgehalten und schafft es, auf rührend-komische Art das Publikum auf einem irrsinnig schnellen und pointenreichen Parforceritt bestens zu unterhalten.

Hier geht es zum Facebook-Album

 

Review "Jebediah & Cover In Dust"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic jebediah 20jahre band


Am 3. März 2018 durften wir im VolXhaus eine Veranstaltung der ganz besonderen Art ausrichten: Ende der 90er Jahre gab es in Klagenfurt eine Band, die sehr geliebt und geschätzt wurde. Durch ihre zahlreichen Auftritte bei lokalen Open Airs, beim Uni Straßenfest, dem Altstadtzauber oder auch im damaligen Jazzkeller Kamot, erlangten sie großen Bekanntheitsgrad. Die Rede ist von niemand Geringerem als JEBEDIAH.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic jebediah 20jahre jebediah band

Die mittlerweile in die Jahre gekommenen Hobbymusiker fanden sich zu einem 20 Years Revival bei uns ein und zeigten, dass sie auch heute noch voller Leidenschaft für die Rockmusik sind. Mit nur zwei Proben hinter sich, stellten sie sich mit Elan und unglaublichem Selbstvertrauen auf die Bühne und rockten, was das Zeug hält. „The Boys are back in Town“ war mehr als nur ein Song an dem Abend, er war das Mantra, das die Jungs begleiten sollte.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic jebediah 20jahre jebediah

Viele Gesichter von damals waren in der proppenvollen Location, jeder lächelte und sprach über „die gute alte Zeit“ von damals: Damals, als es noch Veranstaltungen wie „Die Woche der Begegnung“ im Europapark gab, oder auch die legendären Schillerpark-Konzerte. Die Jungs von Jebediah gingen nach der Auflösung der Band alle ihre eigenen Wege und spielen heute in Formationen wie Humus (Kurt Seppele), oder 3Zak (Mario Spaninger und Thomas Petersmann). Der Zauber von damals ist jedoch nach wie vor da und es fühlte sich an, als wäre kein Tag vergangen.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic jebediah 20jahre cover in dust band

Als besonderes Zuckerl an diesem Abend konnten Jebediah eine weitere Band aus den alten Zeiten reaktivieren und als Support gewinnen: COVER IN DUST, nicht nur Wegbegleiter, sondern Freunde, waren von der Idee einer 20-Jahresfeier sofort begeistert und begaben sich umgehend in den Proberaum, um sich wieder auf ihre Nummern einzustimmen.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxmusic jebediah 20jahre cover in dust roko novum audio

Als wäre das alles nicht schon genug, baten Cover In Dust unseren allseits bekannten Chefwürzer hinter dem Mischpult nach vorne, um hinter dem Schlagzeug Platz zu nehmen. Robert „Roko“ Scherwitzl bewies, dass er nicht nur ein Meister an den Tonreglern ist, sondern auch ein Maniac an den Drums. Mit „Gimme Some Lovin‘“ und „I´m So Excited“ katapultiere er das Publikum zurück in die 90er und ließ sich dafür gebührend feiern.

Es gibt Abende, die zaubern einem einen Dauergrinser auf die Lippen, man sinniert über die Vergangenheit und kommt zu dem Entschluss, dass es einfach eine coole Zeit war. Das war einer dieser besonderen Abende und wir sind stolz und froh, dass wir mit unserer Location ein Teil davon sein durften.

Hier geht zum Facebook-Album

Review "Stefanie Sargnagel liest aus Statusmeldungen"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxliteratur stefanie sargnagel statusmeldungen


Es gibt Menschen, die polarisieren, und das ganz absichtlich und mit viel Selbstironie.
Einer dieser Menschen ist Stefanie Sargnagel, die sich am 28.02.2018 zur Lesung ihrer bisher erschienenen Bücher bei uns im VolXhaus die Ehre gab.
Die 1986 in Wien geborene Künstlerin wirft mit Schimpfwörtern um sich wie andere mit Nettigkeiten oder Liebesbekundungen. Würde man ihre Lesung im Hauptabendprogramm im Fernsehen zeigen, müsste man jedes zweite Wort „auspiepsen“. Allerdings ist es genau diese, etwas rohe und ungeschönte Art, die Stefanie umso authentischer und menschlicher macht. Sargnagel, deren Markenzeichen die rote Baskenmütze ist, saß mit genau dieser auf unserer Bühne, las aus ihren Werken und gewährte durch Erzählungen Einblick in ihr Leben und Schaffen.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxliteratur stefanie sargnagel statusmeldungen lesung

Während ihrer Studienzeit an der Richter-Klasse an der Akademie der bildenden Künste Wien, arbeitete sie in einem Callcenter und diese Erfahrungen hat sie in ihrem ersten Buch „Binge Living – Callcenter Monologie“ niedergeschrieben.

Wenn man glaubt, schon alle Fragen gehört zu haben, dann ist man falsch gestrickt. Sargnagel erzählt mit einer sarkastischen, monotonen Art, wie ihr Alltag in der Telefonauskunft war, welch unglaubliche Fragen ihr da gestellt wurden (O-Ton: „Ich hätt gern ane Eier und a Milch… oda an Germknödl“) auf welch selbstsichere und oft ironische Weise sie diese meisterte. 

Aufgewachsen im Wiener Arbeitermilieu, war ihr Umfeld eher (wie sie es gern beschreibt) Ghetto und so verwundert es nicht, dass auch ihre Ausdrucksweise offen, ohne Chichi und Glamour ist. Stefanie fand dieses Leben immer ehrlicher als den aufgesetzten Wahn, dem heute jeder verfallen ist.
Die mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnete Künstlerin saß auf der Bühne, ohne eine Miene zu verziehen, ihr trockener Humor, gespickt mit boshaften Meldungen, ließ das Publikum von Herzen lachen.

So manches Mal klappte einem die Kinnlade bis zum Boden, wenn das kleine Mädel mit der roten Mütze auf der Bühne Aussagen im derbsten Wiener Slang à la „I reiß da den Schädl oba und scheiß da ins Gnack“ von sich gab, doch mit ihrer etwas naiv wirkenden Ausstrahlung, der Bodenständigkeit und der unaufgesetzten Art zog sie die Anwesenden in ihren Bann und sorgte für einen Abend voller Lacher und Schenkelklopfer.

Stefanie Sargnagel ist ein Universum an Schimpftiraden, eine Ausnahmeerscheinung und nicht nur eine Kunstfigur, sondern ein ehrlicher, mitten im Leben stehender Mensch, der sich den Mund nicht verbieten lässt und im wahrsten Sinne des Wortes so redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.
Stefanie fand sich nach ihrer umjubelten Lesung noch an unserem extra eingerichteten Bücherstand ein, wo man mit ihr plaudern konnte und sich das erstandene Werk signieren lassen durfte.

Review "Pro & Contra - PULS4"

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxstudio puls4 pro contra

Am 27. und 28. Februar 2018 wurde dem VolXhaus ein ganz besonderes Erlebnis zuteil: Unsere Location wurde von dem österreichischen Privatfernsehsender PULS4 als Aufzeichnungsort für die Elefantenrunde zur Landtagswahl auserkoren.

Am Dienstag, dem 27. Februar, rückte der PULS4-Trupp an und verwandelte unser VolXhaus innerhalb von 9 Stunden harter Arbeit in ein perfektes „Pro & Contra“-Studio. Es wurde nichts dem Zufall überlassen, an jedes Detail gedacht und die Location so umgestaltet, dass man das VolXhaus zum Schluss als solches nicht mehr erkannt hätte, hätte man es nicht gewusst.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxstudio puls4 pro contra parkplatz

Am Mittwoch trafen dann die Spitzenkandidaten der Kärntner Landtagswahl (LH Peter Kaiser/SPÖ, Gernot Darman/FPÖ, Christian Benger/ÖVP, Rolf Holub/Grüne, Gerhard Köfer/TK, Markus Unterdorfer-Morgenstern/NEOS) im VolXhaus ein und stellten sich den kritischen Fragen von Moderator Thomas Mohr, wobei aktuelle politische Themen und Positionen im Fokus standen.

volxhaus volkshaus volxhausklagenfurt volxstudio puls4 pro contra aufzeichnung

Direkt im Anschluss der Aufzeichnung begannen die emsigen Bienchen von PULS4 und ihren Partnerfirmen Uppercut, VTM und BMS bereits mit dem Abbau des Studios, sodass schon 1,5 Stunden später nichts mehr verriet, dass das VolXhaus Bühne für „Pro & Contra“ gewesen war, wodurch das VolXhaus-Team pünktlich mit den Vorbereitungen zur Lesung von Bachmann-Preisträgerin Stefanie Sargnagel beginnen konnte. 

An dieser Stelle möchte sich das gesamte Team vom VolXhaus bei der Mannschaft von PULS4 und seinen Partnern für die Professionalität, die Freundlichkeit und vor allem für dieses unglaubliche Erlebnis bedanken. Für uns als Verein ist dieser Akt ein Ritterschlag und wir sind stolz, dass wir unsere Location für „Pro & Contra“ bereitstellen durften.